Radar ist die Abkürzung für Radio Detection and Ranging. Die Technologie basiert auf der Aussendung und dem Empfang von Mikrowellen. Damit lassen sich Geschwindigkeiten und Abstände messen, Objekte orten und deren Bewegungsrichtung bestimmen. Zur Abstandsmessung werden frequenzmodulierbare Radarmodule eingesetzt.

Die Radartechnologie umfasst heute eine breite Palette von Anwendungen. Sie wird zum Beispiel in der Meteorologie, der Flugraum- und Strassenverkehrsüberwachung aber auch als low cost Türöffner eingesetzt.

 

Durch leistungsstarke Signalauswertung können sehr hohe Empfindlichkeiten bzw. Reichweiten erzielt werden (z.B. für Verkehrstechnik und Sport).

 

Radarsensoren weisen als Öffnungsimpulsgeber oder Personendetektoren gegenüber der passiven Infrarot-Technologie (PIR) einige entscheidende Vorteile auf:

  • Öffnung erfolgt nur, wenn eine Person auf die Türe zukommt (Richtungserkennung)
  • Erkennung von Gegenständen und Körpern ohne Temperaturdifferenz (z.B. Einkaufswagen in Kaufhäusern)
  • Montage ist "unsichtbar" hinter Abdeckungen möglich

 

 

 

Sensitec AG entwickelt Radarsensoren für verschiedene Applikationen:

  • Öffnungsimpulsgeber im Tür/Tor Bereich
  • Präsenzdetektion im Bereich Beleuchtung und Sanitär
  • Geschwindigkeitsmessung im Verkehrsbereich
  • Geschwindigkeitsmessung im Sportbereich

 

Es werden Radarmodule im X-Band (7 - 12.5GHz) und im K-Band (24.125GHz) in Hohlleiter oder Planartechnologie eingesetzt.

 

weiterführende Informationen:

Download: Radar Technologie.pdf [331KB]