Sensorik im Sanitärbereich


Hygiene und Oekologie

Die Sensorik im Sanitärbereich wird vor allem im öffentlichen und halböffentlichen Bereich eingesetzt. Sie schafft nicht nur einen Gewinn an Hygiene sondern spart auch Wasser. Die Sanitärsensorik hat eine Sonderstellung. Sie muss in einem permanent feuchten und kondensierenden Klima funktionieren. Es ist darum notwendig, die Sensorik durch Verguss oder Kunststoffumspritzung wasserdicht abzuschliessen. Zudem muss die Technologie klein und günstig in der Herstellung sein sowie einen geringen Stromverbrauch aufweisen. Oftmals werden die Sensoren mit Batterien betrieben. Die Batterielebensdauer liegt dabei im Bereich von mehreren Jahren.

 

Sensitec AG setzt in der Urinal-und Waschtischsensorik vor allem auf AIR Technologie und Radarsensorik.

Wir verwenden Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen